256 Gruppen / 10221 Gestalten / 17588 Beiträge
Peter Weiss Haus

Peter Weiss Haus

Kurzbeschreibung
Das freie Bildungs- und Kulturhaus in der KTV.
Schlagworte
#Kultur #Bildung
Anschrift

Doberaner Straße 21
18057 Rostock

Website
peterweisshaus.de
Gründung
2008 gegründet
Anzahl Mitglieder
4 Mitglieder · Mitgliedschaft beantragen
53 Abonnentinnen · Abonnieren
Öffentlicher Chatraum der Gruppe
URL auf Stadtgestalten
stadtgestalten.org/pwh
Beiträge
  1. Veranstaltung
    Montag 04 Juli

    Materialwerkstatt für Nachwuchskünstler:innen

    Vom 04. Juli bis zum 17. Juli 2022 lädt das Peter-Weiss-Haus zum zweiten Mal Nachwuchskünstler:innen zu einem Aufenthaltsstipendium im Rahmen einer Materialwerkstatt ein. Der circa 100qm große Möckelsaal im Erdgeschoss des Hauses wird umfunktioniert, um 5 ausgewählten (Nachwuchs-)künstler:innen während dieser Zeit als Atelier zu dienen. Der Gedanke dahinter: unter einer …

  2. Veranstaltung
    Donnerstag 05 Mai

    POLDO: Adbusting – Worte als politischer Widerstand


    ADBUSTING bezeichnet eine immer populärer werdende Aktionsform. Öffentlich zugängliche Werbeflächen werden verändert, um bei den Betrachtenden einen völlig anderen Eindruck zu erwecken. Ein Spiel mit Assoziationen und Zuschreibungen. Denn die Werbung kann auf diese Weise gegen sich selbst gekehrt oder zur Platzierung völlig neuer Inhalte genutzt werden.

    Im Rahmen des …

  3. Veranstaltung
    Freitag 29 April

    Ausstellung || IN THE MIDST OF BEING

    Die Ausstellung IN THE MIDST OF BEING zeigt eine Auswahl an Fotografien, die in den letzten zwei Jahren in Deutschland und Polen entstanden sind. Das laufende Projekt des Fotografen Heiner L. Beisert setzt sich in persönlicher Weise mit psychischen Erkrankungen, Depressionen, Essstörungen und Fragen moderner Männlichkeit auseinander. Im Mittelpunkt der …

  4. Veranstaltung
    Samstag 13 November

    Kurt Barthel - Lesung des Erinnerungsbandes "Dein Tag wird kommen, Genosse Spartakus!"

    Weggefährtinnen, Mitstreiterinnen und Freundinnen des Antifaschisten, Dichters und ehemaligen Chefdramaturgen des Rostocker Volkstheaters KuBa (1914–1967) kommen zu Wort: Genossinnen aus den Jahren des antifaschistischen Kampfes im Exil, aber auch Angehörige der DDR-Gründergeneration; enge Vertraute, die von den wichtigen Situationen in seinem Leben berichten können, und Leser*innen, …

  5. Veranstaltung
    Dienstag 02 November

    Kein Schlussstrich! - Ausstellung "offener Prozess"

    Die Ausstellung „Offener Prozess“ nimmt die ostdeutsche Realität zum Ausgangspunkt, um eine Geschichte des NSU-Komplexes zu erzählen, die von den Migrationsgeschichten der VertragsarbeiterInnen und den Kontinuitäten rechter und rassistischer Gewalt und des Widerstandes dagegen ausgeht. Mit dem Ansatz eines lebendigen Erinnerns rückt sie marginalisierte Perspektiven in den Mittelpunkt und nimmt …

  6. Veranstaltung
    Montag 01 November

    Kein Schlussstrich! - Lesung und Diskussionsrunde

    Das rassistische Pogrom im August 1992 in Rostock-Lichtenhagen ist Ausdruck der nationalistischen Stimmung zu Beginn der 1990er-Jahre in der Bundesrepublik Deutschland. Der Mord an Mehmet Turgut am 25.02.2004 in Rostock-Toitenwinkel ist Teil der Tatserie des
    NSU, welche erst 2011 öffentlich wurde. Können diese Ereignisse als Kontinuitäten rechter Gewalt gelesen werden? …

  7. Veranstaltung
    Montag 01 November

    Kein Schlussstrich! - Ausstellungseröffnung "offener Prozess"

    Die Ausstellung „Offener Prozess“ nimmt die ostdeutsche Realität zum Ausgangspunkt, um eine Geschichte des NSU-Komplexes zu erzählen, die von den Migrationsgeschichten der VertragsarbeiterInnen und den Kontinuitäten rechter und rassistischer Gewalt und des Widerstandes dagegen ausgeht. Mit dem Ansatz eines lebendigen Erinnerns rückt sie marginalisierte Perspektiven in den Mittelpunkt und nimmt …

  8. Veranstaltung
    Mittwoch 01 Dezember

    Erdoğans »Neue Türkei« und der Krieg gegen die Kurd:innen

    Angesichts einer angeschlagenen Wirtschaft und einbrechender Zustimmungswerte setzt der türkische Präsident Erdogan einmal mehr auf
    Krieg. Seit knapp sechs Jahren wütet in Nordkurdistan ein regelrechter türkischer Staatsterrorismus gegen die kurdische Gesellschaft und ihre politischen Institutionen, vor allem gegen die Demokratische Partei der Völker (HDP). Erdogan hat sich die Unterwerfung nicht …