242 Gruppen / 9653 Gestalten / 15968 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

“Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl - MV diskutiert über Widerstand” - Widerstand und Verschwörungserzählungen

Datum & Zeit

am 12. August 2021 von 18:30 Uhr bis 22:30 Uhr

Ort

Peter Weiss Haus, Doberaner Straße 21, 18057 Rostock

widerstandswoche-insta-4x5.png

Ausstellung und Podiumsdiskussion zum Thema Coronaleugner*innen und Verschwörungsmythen

Wie erkennen wir Verschwörungserzählungen als das, was sie sind? Wie sprechen wir mit all jenen, die sich in den vergangenen Monaten der Pandemie den Coronaleugner*innen zugewandt haben? Und warum verstehen sich große Teile dieser Gruppierungen überhaupt als widerständig und revolutionär?

All diesen Fragen wollen im Rahmen der Podiumsdiskussion zum Thema „Coronaleugnung – Der selbsternannte Widerstand“ auf den Grund gehen. Auf der Bühne sprechen der Autor und Philosoph Jan Skudlarek (u.a. "Wahrheit und Verschwörung - Wie wir erkennen, was echt und wirklich ist", Reclam Verlag) und der Journalisten Paul Gäbler mit der Autorin Katharina Nocun (u.a. "True Facts - Was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft", Quadriga Verlag). Anhand der im Peter-Weiss-Haus ausgestellten Fotografien von Paul Gäbler, der die deutschlandweiten Corona-Demonstrationen im vergangenen Jahr fotografisch und journalistisch begleitete, soll die derzeitige Entwicklung innerhalb unserer Gesellschaft und der richtige Umgang mit Verschwörungstheorien gemeinsam mit dem Publikum diskutiert werden.

Ausstellung 18.30 Uhr
Beginn Podium 19.30 Uhr
Eintritt frei!

Der Eintritt erfolgt nur mit dem Nachweis, dass ihr getestet, geimpft oder genesen seid. Für mehr Sicherheit, bitten wir alle Geimpften und Genesenen, um einen tagesaktuellen Test. Danke für euer Verständnis.

Mehr Infos hier: https://peterweisshaus.de/widerstand/

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl – MV diskutiert über Widerstand“ statt, die zwischen dem 05.08.2021 und dem 15.08.2021 an acht verschiedenen Orten in MV durchgeführt wird. Anlass der Veranstaltungsreihe ist der 100. Geburtstag der Widerstandskämpferin Sophie Scholl (1921-1943), der im Mai diesen Jahres stattgefunden hat. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, das Thema Widerstand aus gänzlich unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten, den politischen Diskurs aus den Großstädten und Metropolen herauszulösen und verstärkt auch den ländlichen Raum mit seinen Erfahrungswerten einzubringen und zu demokratischem Aktivismus zu animieren.

“Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl - MV diskutiert über Widerstand” ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Peter-Weiss-Haus e.V. und weiteren Institutionen und Vereinen, die zu großen Teilen zum Landesverband Soziokultur MV gehören. Die Veranstaltungsreihe findet voraussichtlich an den folgenden Orten bzw. in Kooperation mit den folgenden Vereinen statt:
Peter-Weiss-Haus, Rostock
STRAZE, Greifswald
Projekthof Karnitz
La Grange, Bergen/Rügen
Villa Kalkbrennerei, Stralsund
Demokratiebahnhof, Anklam
Demmin Nazifrei, Demmin

Ermöglicht wird die Veranstaltungsreihe durch die finanzielle Unterstützung der Partnerschaft für Demokratie Rostock, des Vorpommern-Fonds des parlamentarischen Staatssekretärs für Vorpommern, der Rosa-Luxemburg-Stiftung MV sowie der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.
Dieses Projekt wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Vorpommern-Fonds gefördert.

logosammlung_a4.jpg

Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @pwh per E-Mail