257 Gruppen / 10155 Gestalten / 17327 Beiträge
Heinrich-Böll-Stiftung MV

Heinrich-Böll-Stiftung MV

Kurzbeschreibung
Wir organisieren Bildungsveranstaltungen, deren Ziel es ist, Bürger*innen an gesellschaftlichen Debatten und politischen Entwicklungen teilhaben zu lassen.
Schlagworte
#Demokratie #Bildung #Frieda #Ökologie #Menschenrechte
Anschrift

Heinrich-Böll-Stiftung MV in der FRIEDA 23
Friedrichstraße 23 * 18057 Rostock
1. Stock, Raum 1.12
0381/ 4922184 * post@boell-mv.de

Website
www.boell-mv.de
Gründung
1997 gegründet
Anzahl Mitglieder
4 Mitglieder · Beitreten
23 Abonnentinnen · Abonnieren
Öffentlicher Chatraum der Gruppe
URL auf Stadtgestalten
stadtgestalten.org/boell
Beiträge
  1. Veranstaltung
    Montag 29 August

    Böll-Montagskino & Gespräch: „Wir bleiben hier“ & „Bruderland ist abgebrannt“

    1989 lebten über 90.000 Vertragsarbeiterinnen und -arbeiter aus anderen sozialistischen Staaten in der DDR. Rund zwei Drittel davon kamen aus Vietnam. Die Dokumentation „Wir bleiben hier“ (1990) aus dem Fundus der DEFA schildert die Situation ehemaliger Vertragsarbeiter:innen aus Vietnam nach dem Zusammenbruch der DDR. Auf die Freude über den politischen …

  2. Veranstaltung
    Donnerstag 25 August

    Kolloquium „Kommunale Erinnerung – Kommunale Verantwortung? Zum Umgang mit rassistischer Gewalt der 90er Jahre.“

    Kommunen wie Hoyerswerda, Rostock, Mölln und Solingen – Städte, in denen rechtsextreme Gewalttaten verübt wurden – müssen sich ihrer Verantwortung stellen. Anlass für ein Kolloquium, das den jeweiligen Forschungsstand zu den rassistischen Gewaltexzessen der 90er beleuchten und der Frage nachgehen will, wie die Auseinandersetzungen darum in diesen Städten geführt wurden …

  3. Veranstaltung
    Montag 27 Juni

    Böll-Montagskino: "Revision"

    Nadrensee, Mecklenburg-Vorpommern. Ein Bauer entdeckt 1992 die Leichen zweier Roma in einem Maisfeld. Beim Versuch, die EU-Außengrenze zu überschreiten, wurden sie von Jägern erschossen. Eine Verwechslung mit Wildschweinen, heißt es. Vier Jahre später beginnt ein Prozess, an dessen Ende die Schützen freigesprochen werden. Angehörige aus Rumänien erhalten von der Justiz …

  4. Veranstaltung
    Montag 30 Mai

    Böll-Montagskino: "The Other Side Of The River"

    Die 19-jährige Hala entkam einer arrangierten Ehe, indem sie den Euphrat überquerte, um bei einer kurdischen Frauenverteidigungseinheit ein neues Zuhause zu finden – eine Einheit, die darauf ihre Heimatstadt Minbij vom Islamischen Staat befreite. Für ihre Mitstreiterinnen ist der Feind nicht nur der IS, sondern das Patriarchat im Allgemeinen, mit …

  5. Veranstaltung
    Dienstag 24 Mai

    Buchvorstellung & Gespräch: "Mondnacht - Fünf vor Zwölf. Antworten auf die Klimakrise"

    Dieser Band ergänzt das grelle Licht der Katastrophennachrichten und das fahle Licht der Langzeitstudien um das Mondlicht Eichendorffs: 21 aktuelle Essays zur Klimakrise von Politiker:innen wie Gregor Gysi, dem Philosophen Gert Scobel oder den FridaysForFuture-Aktivistinnen Carla Reemtsma und Leonie Bremer treffen auf Gedichte von Eichendorff, Goethe & Co. Ihr Ineinandergreifen …

  6. Veranstaltung
    Montag 09 Mai

    Gedenken Lichtenhagen '92: Multimediale Stadttour

    Im August jähren sich die pogromartigen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen zum 30. Mal. Unter dem Beifall und der Beteiligung von Anwohner:innen wurde das Asylbewerberheim und die Unterkunft vietnamesischer Vertragsarbeiter:innen angegriffen. Diese Ereignisse sind seitdem Teil der Rostocker Stadtgeschichte.

    Zum Gedenken an die rassistischen Ausschreitungen wurden ab 2017 sechs Stelen an verschiedenen …

  7. Veranstaltung
    Mittwoch 19 Januar

    Alternative Grüne Woche: Film & Gespräch "Toxic Business"

    Auch deutsche Chemiekonzerne verkaufen in Kenia Agrarpestizide, die in Europa aufgrund ihrer krebserregenden Wirkstoffe längst verboten sind. Die giftigen Chemikalien werden auf den lokalen Märkten weitestgehend ohne Kontrolle verkauft und die Anbieter werben mit maßgeschneiderten Kampagnen um neue Kundschaft. Die finden sie allzu häufig bei den kleinbäuerlichen Betrieben. Doch es …

  8. Veranstaltung
    Montag 27 September

    Böll-Montagskino „Made in Bangladesh“ von Rubaiyat Hossain

    Die 23-jährige Shimu arbeitet in einer Textilfabrik in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs. Nachdem bei einem Feuer eine Kollegin ums Leben kam, trifft sie sich mit einer Aktivistin und will in ihrer Fabrik eine Gewerkschaft gründen. Trotz der Drohungen der Fabrikleitung und gegen den wachsenden Druck ihres Ehemannes nimmt sie den …