182 Gruppen / 1389 Gestalten / 10625 Beiträge
solero - Solidarisch Leben in Rostock

solero - Solidarisch Leben in Rostock

Kurzbeschreibung
Selbstorganisierte Gruppe die wir uns gegenseitig unterstützen bei Behördengängen, Problemen mit Arbeitgeberinnen/ Vermieterinnen & alltäglichen Fragen, um uns aus Alltagszwängen zu emanzipieren.
Schlagworte
#Arbeit, #Arbeitsagentur, #Ausbeutung, #Emanzipation, #Erwerbslosigkeit, #Gentrifizierung, #Hartz4, #Inklusion, #Jobcenter, #Klassenkampf, #prikär, #Selbstbestimmtheit, #Solidarität
Anschrift

Anlaufpunkt: jede gerade Kalenderwoche montags. projekt:raum, Warnowufer 29. Sei nach Möglichkeit um 17 Uhr da und nimm dir bis 19 Uhr Zeit, damit wir den Anlaufpunkt gemeinsam gestalten können.

Kontakt per Email: solero+sg@solidaris.me (PGP: https://stadtgestalten.org/solero/key/)

Gründung
2018 gegründet
Anzahl Mitglieder
8 Mitglieder
Geschlossene Gruppe
Geschlossene Gruppe: Gespräch beginnen um Mitgliedschaft zu beantragen
18 Abonnentinnen · Gruppe abonnieren
URL auf Stadtgestalten
stadtgestalten.org/solero
Beiträge
  1. Datei

    Wer hat sie schon entdeckt?

    Uns sind ein paar Plakate abhanden gekommen. Sagt uns bitte, wo sie hingekommen sind. Ihr könnt uns gern per Kommentar sagen, wo ihr sie gesehen habt. Sie sehen ungefähr so aus wie unten. Ein Tipp: Schau vor Deiner Wohnungstür, auf Deinem Arbeitsweg, vorm Jobcenter oder Arbeitsamt, der Uni, Wohngeldstelle oder ...

  2. Veranstaltung
    Samstag 30 März

    Solidarisch leben in Rostock // 1. Akt // ein Auftakt

    Nach einer langen Vorbereitungsphase sind wir nun so weit, unsere Initiative „Solero - Solidarisch Leben in Rostock“ geht an den Start. Wir wollen mit euch ins Gespräch kommen über all den Stress, der uns im Alltag klein zu halten versucht. Es wird einen Impuls zur Neuen Klassenpolitik, einen Film über den ...

  3. Artikel

    Politischer Alltag - alltägliche Kämpfe – organisierte Solidarität

    Darum solero

    Seit Jahren befindet sich die Linke europaweit, hier mehr, dort weniger, in einer Selbstfindungsphase. An allen Ecken wird nach Erklärungen, Auswegen und Antworten gesucht. In dieser Debatte kristallisiert sich die Frage nach einer „neuen Klassenpolitik“ heraus. Dabei wiederum steht im Mittelpunkt, dass die heutige Klasse der ausgebeuteten Lohnabhängigen ...