138 Gruppen / 971 Gestalten / 2629 Beiträge
Stadtgestalten
Beiträge
  1. Veranstaltung
    Mittwoch 13 Juni

    Kein Schlusswort – Buchvorstellung der Plädoyers der Nebenklage im NSU-Prozess mit Dr. Peer Stolle

    Mit ca. 400 Verhandlungstagen in 5 Jahren ist es eines der aufwändigsten Verfahren der deutschen Nachkriegsgeschichte: Der Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder und Unterstützer des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) am Münchener Oberlandesgericht. Die Plädoyers vieler der über 90 Nebenklägerinnen und ihrer Anwältinnen waren auch eine Abrechnung mit dem gebrochenen Aufklärungsversprechen ...

  2. Veranstaltung
    Samstag 16 Juni

    Workshop KTV autofrei

    Am Sa. den 16.06. findet in der Frieda ein Workshop zum Thema Verkehr in der KTV unter dem Titel "KTV autofrei" statt. Ziel des Workshops ist es Probleme in der bestehenden Verkehrsführung in der KTV zu sammeln und gemeinsam Alternativen zu erarbeiten. Dies ist sicher eine gute Gelegenheit um ...

  3. Artikel

    FRIEDA bunt machen – Sommerfest 2018

    Auch in diesem Jahr öffnet die FRIEDA 23 wieder ihre Türen und ihren Hof für Interessierte der Kulturszene. Am 29. Juni, von 17.00-22.30 Uhr, laden die Institutionen zu verschiedenen kulturellen Highlights ein. Dieses Jahr steht das Sommerfest unter dem Motto „FRIEDA bunt machen“ und Name wird Programm sein ...

  4. Artikel

    Stellenausschreibung: ehrenamtliche Projektleitung Schülerzeitungswettbewerb 2018/19

    STELLENAUSSCHREIBUNG

    Der Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. sucht eine ehrenamtliche Projektleitung für die Ausrichtung des Schülerzeitungswettbewerbs 18/19
    (Projektzeitraum August 2018 – Juni 2019)

    Seit 2004 suchen wir jedes Jahr die besten Schülerzeitungen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. In der Zeit hat sich einiges getan: Neue Zeitungen sind entstanden, manche Redaktion ist gewachsen, andere ...

  5. Veranstaltung
    Mittwoch 20 Juni

    Was kann Kommunalpolitik?

    • Lesekreis Spezial -
      In der Kommunalpolitik sind Menschen aktiv, die über Belange meines Ortes Entscheidungen fällen. Aber wie genau läuft das eigentlich ab und wie kann man mit Kommunalpolitik das Leben der Menschen verbessern helfen? Wer betätigt sich in welchem Feld und wie sind die Gremien aufgebaut? Welche Strukturen, Abläufe und ...
  6. Artikel

    Komm vorbei!

    Regelmäßige Öffnungszeiten

    Du findest an fast jedem Donnerstag- und Sonntagabend ab 18:00 Uhr freundliche Menschen im Hackspace. Am ersten Donnerstag jedes Monats geht es erst später los (siehe Öffentliche Treffen).
    Komm einfach vorbei, setze dich zum Löten in die Werkstatt oder bevölkere unsere gemütlichen Couchen in der Lounge.

    Monatstreffen ...

  7. Artikel

    Arbeitszeittransparenz Backjob

    Zur Info für Interessierte, auch als Wissensteilen, wofür Zeit und Energie bei der Backstelle draufgeht. Idee dabei ist, eine Vorstellung einer groben Richtschnur zu vermitteln, nicht es wörtlich zu nehmen zu "Abrechnungszwecken". Es ist also eine persönliche Sichtweise der Dinge:

    Aufwand, der übergangsweise (Langsamkeit während Routinefinden, Einzug Kaveltorf bzw. Umzug ...

  8. Artikel

    Wir machen Software mit Euch — Release 2.3

    Vielleicht gibt die Zahl nach dem Punkt ja die Anzahl der Monate an, die wir für ein paar neue Funktionen brauchen.

    Fertig

    • Ihr könnt Euer Benutzerkonto selbstständig löschen. Ihr findet den Punkt dazu in Euren Einstellungen. Natürlich könnt Ihr uns auch weiterhin einfach eine Nachricht schreiben.
    • Die Vorschau der Beiträge ...
  9. Artikel

    Wissenssammlung

    Dieser Artikel soll (im Sinne einer Wissenssammlung / eines Wikis) als Übersicht zu langfristig relevanten Informationen dienen. Bearbeite ihn einfach, um weitere Links oder Themen hinzuzufügen.

    Rechtliche Grundlagen für Bürgerentscheide

    • Kommunalverfassung
    • Durchführungsverordnung
    • Zusammenfassung
  10. Datei

    Leitfaden und Zusammenfassung der rechtlichen Grundlagen

    MV hat ein zweistufiges Verfahren zur Durchführung von direkter Demokratie

    1. Bürgerbegehren
      In Rostock benötigt man 4.000 Unterschriften zu einer Frage die mit Ja oder Nein beantwortet werden kann (Verweis auf Nebentext ist möglich) und nicht zu den ausgeschlossenen Themen gehört. Die Dauer der Sammlung ist grundsätzlich nicht beschränkt.

    2. Bürgerentscheid ...