Spendenaktion für 2019: Stadtgestalten basiert auf der Freien Software grouprise und braucht deine Unterstützung. Hilf uns mit einer Spende!


2.250 € von 5.000 € bereits gespendet (Stand: 11. Januar 2019)
163 Gruppen / 1221 Gestalten / 8318 Beiträge
Ivm

Ideenwerkstatt von morgen

Kurzbeschreibung
Workshop- und Aktionsnetzwerk für zukunftsfähige Entwicklung. Wir machen Workshops an Schulen aller Art über globale Themen und gestalten Karten für nachhaltigen Konsum auf der Karte von morgen.
Schlagworte
#Bildung, #entwicklungspolitische Bildungsarbeit, #Karte, #Karte von morgen
Anschrift

Turley-Platz 9,
68167 Mannheim

Website
bildungsagenten.org
Gründung
2012 gegründet
Anzahl Mitglieder
1 Mitglied · Beitreten
2 Abonnentinnen · Gruppe abonnieren
URL auf Stadtgestalten
stadtgestalten.org/ideenwerkstatt
Beiträge
  1. Artikel

    Workshop von morgen – Kartiere deine Zukunft

    Du sucht ein cooles Projekt mit deiner Klasse, hast Spaß an einer digitalen Plattform und willst lokal richtig was bewegen? Dann nichts wie ran an den Karte von morgen-Workshop. Wir lernen hier nicht nur, wie die Karte von morgen eingesetzt wird, sondern auch, was zukunftsfähige Entwicklung auf lokaler Ebene bedeutet ...

  2. Artikel

    Entrepreneurship – Verändern für die Zukunft

    Unsere Welt, in der wir aufwachsen, ist so fertig wie nie zuvor und Produkte gibt es im Überfluss. Und dennoch wissen wir alle, wir haben lang nicht alle Probleme gelöst. Das wesentliche dabei muss die Gesellschaft lernen, aber manches können wir, mit etwas Geschick, auch unternehmerisch lösen. Zentral dabei ist ...

  3. Artikel

    StartUpcycling um die Welt

    StartUpcycling, begann mit sieben Partner-Vereine rund um den Globus und eine bewegende Idee: Mit dem Wissen rund um Ressourcen, die sehr oft im Abfall landen, können Jugendliche auf der ganzen Welt Initiativen und Upcycling-Businesses gründen! Starkmacher e.V. unterstützt damit Jugendliche und die Umwelt. Was ist Upcycling? Mit Upcycling werden ...

  4. Artikel

    Community Entrepreneurship

    Brauchen wir einen „freien Markt“ wo Produkte scheinbar Transparent gehandelt werden? Was passiert, wenn die unternehmerische Handlung bei den Verbrauchern beginnt und sie sich eine fähige Person zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse suchen? Solidarische Landwirtschaften und Wohnprojekte machen es bereits vor und weil es so erfolgreich ist, entstehen immer mehr so ...

  5. Artikel

    Solar Learning in der Schule

    Solar learning ist ein Projekt der Entwicklungszusammenarbeit zu Verbreitung von erneuerbaren Energien in Regionen ohne Stromanschluss. Ziel ist es, Schülerinnen neben ihrer Schulbildung eine weitere Ausbildung in Solartechnik, Gleichstrom und Photovoltaik zu ermöglichen. In der lokalen Schule wird dazu eine Solaranlage mit Hilfe der Schülerinnen aufgebaut. Das Projekt ist ideal ...

  6. Artikel

    von morgen – Alles Gute auf einer Karte

    zur karte  – Hier Große Karte öffnen – For english click here Die Karte von morgen ist eine interaktive Onlineplattform für Initiativen des Wandels und für nachhaltige Unternehmen. Biohöfe, offene Werkstätten, freie Bildungsinitiativen und natürlich  visionäre Lebensgemeinschaften sind nur einige der Beispiele. Zu allen zukunftsfähigen Orten können positive Aspekte gesammelt ...

  7. Artikel

    Offene Werkstätte – Werkzeug teilen

    Die Bohrmaschine eines Heimwerkers verrostet eher, als dass sie durch Gebrauch verschleißt. Kaum einer hat gescheites Werkzeug zuhause, dafür hat jeder jede Menge Schund. Das können wir ändern, in dem wir uns zusammen tun. Offene Werkstätten sind Orte, wo jeder hinkommen kann, alles bauen kann was er will und wo ...

  8. Artikel

    Wohnprojekte gründen: Werde dein eigener Vermieter

    Familien, Studenten und Geringverdiener haben kaum noch die Möglichkeit, bezahlbaren Wohnraum zu finden, denn der Wohnungsmarkt ist Futter für Immobilienhaie geworden. Mit viel Erfolg stellt sich das Mietshäuser Syndikat dagegen, in dem es Häuser vom Markt kauft und sie nie wieder verkauft. Mieter, egal wie arm, tun sich zusammen, sammeln ...

  9. Artikel

    Systemisches konsensieren: Mit was haben die wenigsten ein Problem

    Systemisches Konsensieren passt gut zur gewaltfreien Kommunikation und möchte eine Alternative zu basisdemokratischen Entscheidungsprozessen darstellen. Während Mehrheitsdemokratie oft auch als die „Diktatur der Mehrheit“ verstanden werden kann, geht es beim Systemischen Konsensieren darum, die Lösung zu finden, bei der die Beteiligten die geringsten „Bauchschmerzen“ haben. Der Weg des geringsten Widertand ...