257 Gruppen / 10155 Gestalten / 17327 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

Mahnwache gegen SIXT am Groten Pohl

Datum & Zeit

am 19. Januar 2022 von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Ort

Stadthalle

Was passiert da eigentch gerade in der Südstadt? Dass die Stadtverwaltung Kleingärten und andere Grünflächen versiegeln will, um dort zu bauen ist ja nichts neues. Doch nun soll ein bisher immer als Wohnungsbaufläche ausgeschriebenes Gebiet für ein Bürogebäude des Autovermieters Sixt bereit gestellt werden. Wertvolle Grünflächen entgegen aller aktuellen Klimaschutzziele und den Wünschen der Rostocker Bürgerinnen versiegeln? Wir sind entsetzt und stellen uns gemeinsam gegen diese Pläne. Im nächsten Post haben wir für euch noch einmal alle Infos in einer Übersicht zusammengestellt.
Was können wir jetzt tun? Am 19.1. beschließt die Bürgerschaft, ob Sie grundsätzlich möchte, dass die Verwaltung weiter mit der SIXT SE Group in Rostock darüber verhandelt, dass Sie am Groten Pohl ihren neuen Bürokomplex bauen darf.
https://ksd.rostock.de/bi/vo020?0--attachments-expandedPanel-content-body-rows-1-cells-2-cell-link&VOLFDNR=1021682
Leider scheinen (Stand 18.1.) im Grunde alle Fraktionen den Bau von SIXT am Groten Pohl zu befürworten. Immerhin versucht die Fraktion Die Linke/Partei einen rechtssicheren und verbindlichen Ersatz von Wohnraum zu erreichen.
Aber es sieht so aus, als könnten die SIXT-unterstützenden Anträge der Grünen und CDU/UfR eine Mehrheit bekommen.
Daher müssen wir vor der Stadthalle ab 15:30 Uhr auf der Mahnwache
deutlich machen, dass wir eine Bebauung durch Sixt ablehnen.
*die Mahnwache ist angemeldet von der Initiative zum Erhalt der Linden im Rosengarten

Die Veranstalterinnen erkennen die gleiche Würde aller Menschen weltweit an. Teilnehmerinnen, die Fake News verbreiten wollen, dürfen sich auf aktive, sachliche Gegenargumentation einstellen.
Die Veranstalter*innen stellen sich klar gegen rechtes Gedankengut! Ebenso sind sie sich den Gefahren der Corona Pandemie bewusst und wollen eine sichere Umgebung für alle Teilnehmenden schaffen. Personen die dies nicht anerkennen, sind ausdrücklich nicht erwünscht!

Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @naju per E-Mail