103 Gruppen / 759 Gestalten / 1501 Beiträge
Beitrag

Poldo: Antisemitismus im Black-Metal (im Rahmen des subsetfest 2017)

Datum & Zeit

am 09. November 2017 von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort

Möckelsaaal, Peter Weiss Haus, Doberaner Str. 21

Dass antisemitische Bilder und Argumentationsstrategien im Black Metal weit verbreitet sind, wird nicht nur bei Varg Vikernes oder unverhohlen als NSBM auftretenden Bands offenkundig. Ob in der Idealisierung der ‚germanischen Ahnen’, einer selektiv verfahrenden Religionskritik oder in Verschwörungstheorien, die Aspekte der Kulturgeschichte oder globale Machtverhältnisse zu erklären versuchen – in vielfältiger Form geistern Bausteine des modernen Antisemitismus durch Lyrics, Coverdarstellungen und Interviews von Black Metal-Bands und -Musiker/innen. Der Vortrag möchte die Anschlussfähigkeit des Antisemitismus als ‚negativer Leitidee der Moderne’ im Black Metal erörtern und anhand zentraler Beispiele seine Funktion diskutieren. Niels Penke ist ein Literatur- und Kulturwissenschaftler an der Universität Siegen, studierte Germanistik, Skandinavistik und Philosophie, beschäftigt sich u.a. mit der Neuen Rechten, Metal und anderen Phänomenen der Populärkultur. Die Veranstaltung eröffnet das Subset Fest im Peter Weiss Haus.