Spendenaktion für 2019: Stadtgestalten basiert auf der Freien Software grouprise und braucht deine Unterstützung. Hilf uns mit einer Spende!


600 € von 5.000 € bereits gespendet (Stand: 12. Dezember 2018)
156 Gruppen / 1188 Gestalten / 3722 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

Vortrag & Diskussion: Kolonialismus und Mecklenburg?

Datum & Zeit

am 12. Februar 2019 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort

Ökohaus, Hermannstr. 36, 18055 Rostock

titel-kolonialismus400sg.jpg

Die koloniale Vergangenheit Deutschlands wird seit einigen Jahren verstärkt untersucht, um die bisher wenig beachtete Kolonialgeschichte aufzuarbeiten und historisch gewachsene Machtverhältnisse zu reflektieren.
Neben den großen Metropolen Berlin und Hamburg ist auch die Provinz in den Blick geraten. Welche Akteure spielten abseits der Zentren im kolonialen Projekt eine Rolle? Wie wirkte sich hier der Kolonialismus auf die Lebenswelt der Menschen aus? Welche Spuren sind noch heute zu finden?
Wir werfen an diesem Abend einige Schlaglichter auf das koloniale Mecklenburg, um im Anschluss Möglichkeiten, Chancen und Hürden der historischen Aufarbeitung dieses Kapitels der Regionalgeschichte gemeinsam zu diskutieren.

Eintritt frei.

Kommentare

  1. Halo ihr lieben.

    danke sehr für eure Veranstaltungen und besodern diese Thema.

    Ich möchte gerne dabei sein.

    Liebe Grüße

    Katy

    Gesendet von Yahoo Mail auf Android

    Am Di., Dez. 4, 2018 at 16:09 schrieb Ökohaus Bildungsprojekt via
    Stadtgestalten Rostock

    noreply+oekohaus-bildung@stadtgestalten.org:

    Veranstaltung online ansehen und kommentieren:

    https://stadtgestalten.org/stadt/content/3719/

    Veranstaltung am 12. Februar 2019 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

    Ort: Ökohaus, Hermannstr. 36, 18055 Rostock

    titel-kolonialismus400sg.jpg

    Die koloniale Vergangenheit Deutschlands wird seit einigen Jahren verstärkt
    untersucht, um die bisher wenig beachtete Kolonialgeschichte aufzuarbeiten und
    historisch gewachsene Machtverhältnisse zu reflektieren.

    Neben den großen Metropolen Berlin und Hamburg ist auch die Provinz in den
    Blick geraten. Welche Akteure spielten abseits der Zentren im kolonialen
    Projekt eine Rolle? Wie wirkte sich hier der Kolonialismus auf die Lebenswelt
    der Menschen aus? Welche Spuren sind noch heute zu finden?

    Wir werfen an diesem Abend einige Schlaglichter auf das koloniale
    Mecklenburg, um im Anschluss Möglichkeiten, Chancen und Hürden der
    historischen Aufarbeitung dieses Kapitels der Regionalgeschichte gemeinsam zu
    diskutieren.

    Eintritt frei.

    --

    Du erhältst diese Benachrichtigung, weil Du die Gruppe 'Ökohaus
    Bildungsprojekt' abonniert hast. Benachrichtigungen abbestellen:

    https://stadtgestalten.org/stadt/groups/34/unsubscribe/request/

  2. Anmelden zum Kommentieren