195 Gruppen / 1575 Gestalten / 11922 Beiträge
Titelbild von Die Beginen e.V. Der Rostocker Frauenkulturverein
Die Beginen e.V. Der Rostocker Frauenkulturverein (@Rostocker_Frauenkulturverein_Die_Beginen)

Die Beginen e.V. Der Rostocker Frauenkulturverein

Über mich
Unser Verein ist eine Plattform für Frauen und Mädchen, sich öffentlich zu artikulieren und einzumischen. Wir sorgen mit unseren Mitteln dafür, dass Frauen im Kunstbetrieb von Rostock und darüber hinaus präsent sind. Austausch und Vernetzung über Grenzen hinweg sehen wir als wirksam an gegen rechtslastige und separatistische Tendenzen. Wir arbeiten gemeinsam mit Frauen aus unterschiedlichen Kulturen und unterstützen sie bei der Realisierung eigener Projekte. Der Name „Die Beginen“ geht auf die gleichnamige mittelalterliche Frauenbewegung zurück. Autonom von Kirche und Staat setzten sich diese schon früh selbstständigen Frauen für ihre eigenen sozialen, ökonomischen und künstlerischen Belange ein.
URL auf Stadtgestalten
stadtgestalten.org/Rostocker_Frauenkulturverein_Die_Beginen

Beiträge

  1. Veranstaltung
    Dienstag 12 November

    Finisage mit Filmvorführung: Die Frauen von Kihnu

    Martin Kulinna reiste im Frühjahr 2017 nach Kihnu, einer kleinen
    Insel in der estnischen Ostsee. Die Bewohnerinnen der 500-Seelen-Insel sind vor allem dafür bekannt, in besonderen Wollröcken auf schweren russischen Motorrädern ihr Tagesgeschäft zu organisieren. Kulinna dokumentiert seine Eindrücke in der für ihn typischen analogen Schwarz-weiß-Photographie.

    Zur Finisage wollen wir ...

  2. Veranstaltung
    Montag 18 November

    Vernissage: 6. Artothek - Miete dir dein Kunstwerk auf Zeit!


    Titelbild:
    Iris Vitzthum "Regenschirm"
    2011, Acryl und Bitumen auf Webwolle, 120 x 100 cm

    Unsere Artothek präsentiert Malerei, Grafik und Fotografie von Künstlerinnen aus Mecklenburg-Vorpommern und Gästen. Die Arbeiten sind in einer temporären Ausstellung zu sehen und können sofort ausgeliehen werden. Die Leihzeiten betragen 1-3 Monate. Die Leihgebühren kommen ...

  3. Veranstaltung
    Montag 14 Oktober

    Lesung: Isabelle Gendre „Wilde Gräser“

    "Wilde Gräser":
    Isabelle Gendre entführt uns in ihrem historischen Roman in die wilde Landschaft der Mandschurei des 16. Jahrhunderts. Dort verbindet die Blutsbrüder Yarha und Gintaisi eine tiefe Vertrautheit, obwohl sie verschiedenen Clans angehören. Nachdem sich durch den Tod von Gintaisis Vater die politische Situation dramatisch verändert, steht der Romanheld ...

  4. Veranstaltung
    Samstag 12 Oktober

    Workshop „Malen-Experiment“ mit Grit Sauerborn

    Die Magie des Augenblicks: Die Rostocker Malerin Grit Sauerborn vermittelt in ihrem Workshop "Malen-Experiment" Grundlagen des Sehens und das künstlerische Handwerkszeug, das eigene malerische Experiment weiter zu entwickeln. In dem kreativen Arbeitsprozess können zahlreiche Techniken, wie das Erstellen einer Collage, Frottage oder verschiedene Drucktechniken, ausprobiert werden. Das Ziel des Kurses ...

  5. Veranstaltung
    Freitag 27 September

    Experimenteller Filmabend mit Serena Lee (Canada)

    Serena Lee is an Asian Canadian Experimental Film Maker and Installation artist. Her latest work evolves around language and education bringing her research together in a speculative fiction future of language learning project.

    Die kanadische Konzept- und Videokünstlerin chinesischer Herkunft, beschäftigt sich mit kollektiven Spracherfahrungen. In ihren Arbeiten stellt sie ...

  6. Veranstaltung
    Dienstag 24 September

    ErzählMahl vom Reisen

    Der Mensch braucht Nahrung für Bauch, Kopf und Herz. Das ErzählMahl ist ein Versuch der Theaterpädagogin Lea Liepe, Begegnung, Austausch und das Erlernen von Erzähltechniken am Abendbrottisch zusammen zu bringen. Gemeinsam werden die Teilnehmerinnen essen, Essen zubereiten, erzählen und zuhören.
    Die Heldenreise ist das älteste und bekannteste Erzählmotiv. Aus diesem ...

  7. Veranstaltung
    Donnerstag 19 September

    Die Frauen von Kihnu – Photographien von Martin Kulinna

    Martin Kulinna reiste im Frühjahr 2017 nach Kihnu, einer kleinen Insel in der estnischen Ostsee. Die Bewohnerinnen der 500-Seelen-Insel sind vor allem dafür bekannt, in besonderen Wollröcken auf
    schweren russischen Motorrädern ihr Tagesgeschäft zu organisieren.
    Kulinna dokumentiert seine Eindrücke in der für ihn typischen analogen Schwarz-weiß-Photographie.

    Zur Vernissage laden wir ...