114 Gruppen / 786 Gestalten / 1659 Beiträge
Beitrag

Tage des Indigenen Films

Datum & Zeit

vom 22. November 2017 um 17:00 Uhr bis 26. November 2017 um 22:00 Uhr

Ort

Möckelsaaal, Peter Weiss Haus, Doberaner Str. 21

Mit den Tagen des indigenen Films wollen wir das Interesse für die Kultur und soziale Situation indigener Gesellschaften wecken und Indigenen eine Plattform bieten, ihre Lebenssicht aus der eigenen Perspektive darzustellen. Die Beschäftigung mit indigenen Kulturen kann unsere Weltsicht und unser Verhalten verändern und ein konstruktives Miteinander auf Augenhöhe überhaupt erst ermöglichen.

Zum 5. Mal finden die Tage des indigenen Films vom 22. bis 26. November 2017 im Peter Weiß Haus in Rostock statt.Wie auch in den vergangenen Jahren wollen wir das Publikum mit historisch spannenden Aufnahmen an die Lebensweise und die Probleme indigener Kulturen heranführen.

Mit rund 10 verschiedenen Filmen sowie Workshops und Ausstellungen setzen sich die Filmtage zum Ziel, einen Spagat zu bewältigen zwischen der Sensibilisierung für indigene Belange und dem Aufzeigen indigener Blickwinkel einerseits, und den naturgemäß durch Stereotype mitgeformten Vorkenntnissen des Publikums andererseits.

An insgesamt 5 Tagen wollen wir mit verschiedenen Dokumentar-, Spiel- und Kurzfilmen eine Grundlage für die Diskussion streitbarer Themen schaffen. Unter anderem soll mit dem Filmschwerpunkt „indigene“ Musik die spannende Unschärfe des Begriffs „indigen“ beleuchtet werden.

Kindern und Jugendlichen wollen wir durch altersgerechte Filme und begleitenden Workshops eine Heranführung an das Thema indigenen Lebens in der Gegenwart ermöglichen.

Neben Kinder- und Jugendfilmen stehen indigene Filme zum Thema „Musik“ im Fokus der diesjährigen Veranstaltung.Der Regionalfokus liegt auf Asien, Ozeanien und Australien; es sind zudem Filme aus Nord- und Südamerika vertreten.

Die Filme werden überwiegend in Originalsprache mit deutschen Untertiteln, teils in deutschen Synchronfassungen oder aber in englischer Sprache gezeigt.

Ausführliche Informationen zu den Einzelveranstaltungen und zu dem Projekt an sich findet Ihr unter indigen.elements-ev.org

#IndFilm