146 Gruppen / 1081 Gestalten / 3126 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

Rostock schreibt: Raifa al-Masri - Neue Gedichte (deutsch & arabisch)

Datum & Zeit

am 06. März 2018 von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort

Möckelsaaal, Peter Weiss Haus, Doberaner Str. 21

portrait_raifa_al-masri.jpg
Moderation: Ulrika Rinke Raifa al-Masri, 1973 in Saudi-Arabien als Tochter einer Syrerin und eines Palästinensers geboren, wuchs in Damaskus auf. Die Diplom-Bauingenieurin und Mutter eines Sohnes kam durch ihre Eltern früh mit klassischer arabischer Literatur in Berührung. Sie veröffentlichte in Syrien einen Roman, der orientalische Märchen aufgreift (اللؤلؤ بعناقيده – etwa: »Perlentraube«), sowie einen Gedichtband. Vor der syrischen Revolution arbeitete al-Masri für einen privaten Radiosender. Seit 2012 ist sie ehrenamtlich beim unabhängigen Webradio »Syriali« aktiv, das – ohne sich einem bestimmten oppositionellen Lager zuordnen zu lassen – mit seinem Programm humanitär wirken will. Raifa al-Masri lebt seit September 2014 in Rostock und konnte ihren Sohn aus dem Kriegsgebiet nachholen. Die Gedichte, die sie seit ihrer Flucht geschrieben hat, kreisen in poetischer Sprache um Heimatverlust, Migration und die Suche nach einem neuen Zuhause, berühren aber auch Themen wie die Situation alleinstehender Frauen. Fragt man die Autorin, worum es ihr in ihren Texten geht, so lautet die Antwort: das Menschsein und die Suche nach Frieden und Liebe. Übersetzung der neuen Gedichte von Raifa al-Masri: Suleman Taufiq.