114 Gruppen / 786 Gestalten / 1659 Beiträge
Beitrag

Kristof Magnusson und Hauck & Bauer: »Warten auf das Christkind«

Datum & Zeit

am 28. November 2017 von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort

Möckelsaal, Peter-Weiss-Haus, Doberaner Straße 21

Spüren Sie das auch? Es naht diese besondere Zeit im Jahr, in der ein fieser Witz noch wichtiger ist als sonst. Bereits jetzt gilt es, sich gegen Harmonie-Imperative und Glühwein-Verbrüderungen zu wappnen. Drei erprobte Weihnachts-Exorzisten werden dafür alles aufbieten, was in ihrer Macht steht: Hauck & Bauer präsentieren und synchonisieren ihre sensationell komischen und gelegentlich bösen Cartoons, Kristof Magnusson stellt isländische Weihnachts-Sagas und eigene Texte zum leidigen Thema vor; dazu werden Weihnachtslieder gereicht. Auch an den Service ist gedacht: Gemeinsam präsentieren sie die besten Geschenkideen für Ihre Lieben.

====== Abendkasse: 10,- €/ ermäßigt 7,- € Vvk.: 7,- € zzgl. Gebühr in der anderen buchhandlung & im PRESSEZENTRUM bzw. ONLINE: http://bit.ly/chr1stk1nd ======

Hauck & Bauer sind Elias Hauck (Zeichnungen) und Dominik Bauer (Text), beide Jahrgang 1978. Sie leben in Berlin (Hauck) und Frankfurt a.M. (Bauer) und veröffentlichen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (»Am Rande der Gesellschaft«), der Titanic und in der Spiegel-Online-Rubrik SPAM. Sie wurden bereits zwei Mal mit dem Deutschen Karikaturenpreis (2010, 2014, jeweils Silber) und zuletzt mit dem Deutschen Cartoon-Preis (2017, Silber) ausgezeichnet. Ihre Cartoons erscheinen auch in Buchform im Kunstmann Verlag, u.a. »Man tut, was man kann: Nix.«, »Ich kann einfach nicht Wein sagen« und »Bin ich Jesus? Die Kunst, nicht zu antworten« (mit Michael Tetzlaff). Kristof Magnusson, 1976 als Sohn deutsch-isländischer Eltern geboren, studierte in Leipzig und Reykjavík und lebt als Autor und Übersetzer in Berlin. Seine Komödie »Männerhort« lief an über 100 Bühnen im In- und Ausland und wurde 2015 mit Elyas M'Barek und Detlev Buck verfilmt. Zuletzt sind von ihm erschienen: »Gebrauchsanweisung für Island« sowie die von Kritik und Publikum gefeierten SPIEGEL-Bestseller »Das war ich nicht« und »Arztroman«.