103 Gruppen / 759 Gestalten / 1501 Beiträge
Beitrag

Ein Jahrhundert in 54 Stunden - Relaunch von peterweiss100.de

Datum & Zeit

am 07. November 2017 von 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Ort

Möckelsaal, Peter-Weiss-Haus, Doberaner Straße 21

WER WEISS WIDERSTAND Ein Jahrhundert in 54 Stunden Relaunch von peterweiss100.de: Endlich ist die Stafettenlesung der „Ästhetik des Widerstands“ online Im vergangenen November ging eine magische Veranstaltung im Peter-Weiss-Haus über die Bühne, und zwar zum 100. Geburtstags seines Namenspatrons, des großen Schriftstellers Peter Weiss. Im Rahmen eines großen Lese-Festivals trugen 100 Personen in 100 Abschnitten das gesamte 1000-seitige Opus Magnum Peter Weiss’ „Die Ästhetik des Widerstands“ vor: Live oder auf Video, prominente und weniger prominente Lesende. Diese Non-stop-Stafettenlesung dauerte 54 Stunden ohne die geringste Pause und versammelte eine große Zahl von Peter-Weiss-Anhänger_innen im großen Saal des Hauses, im Cafe „Marat“ und den andere Räumen im Erdgeschoss. Ein Livestream schloss weitere Begeisterte, die nicht nach Rostock reisen konnten, an das Geschehen an. Das gesamte vielgestaltige, spannende und begeisternde Ereignis ist aufgezeichnet worden und nach einer aufwändigen Postproduktion nun ab Anfang November 2017 endlich online auf der Projektseite peterweiss100.de abrufbar. Wir präsentieren nun den Relaunch am Vorabend von Peter Weiss’ 101. Geburtstag im Saal des Peter-Weiss-Hauses. Mit dabei Theresa Klaue, Gesamtkoordinatorin des Projekts, Stefan Nadolny, der Projektverantwortliche im Peter-Weiss-Haus, Jörg Herrmann, der die technische Prä- und Post-Produktion zum großen Literatur-Projekt realisiert hat, und Friedrich Burschel, der Projektverantwortliche der Rosa-Luxemburg-Stiftung. #PWW
Dienstag, 7.November, 20 Uhr im Peter-Weiss-Haus