225 Gruppen / 2554 Gestalten / 13958 Beiträge
Beitrag
Artikel

Dürre im Norden: Wie gefährdet ist das Land?

Sagt die Wahrheit ist unsere erste Forderung. Damit adressieren wir unter anderem Berichterstattung in den Medien, die Dinge beim Namen zu nennen. Das Format 45 min des NDR hat den Aspekt Dürre bzw. Niederschlag beleuchtet und die Auswirkungen auf Landwirtschaft, Stadtgrün und Wildtiere. Und natürlich auf uns Menschen als Teil dieser Natur. Auch wenn Probleme wie Aufforstungsrückstand und die gähnende Leere politischer Förderung angesprochen werden, so bleiben noch immer viele Themen unberührt wie z.B. fortschreitende "Krankheiten" bzw. Schädlinge -- aus Sicht unseres Profitstrebens zumindest. Dennoch gibt die Sendung einen guten Eindruck, was uns erwartet. Leider noch viel früher, als bisher prognostiziert, denn die Vorhersagen werden laufend durch reale Forschungsergebnisse überholt. Nebenbei gegen Ende zeigt die Sendung auch noch eindrücklich, wie wenig von dem Label "Tierwohl" zu halten ist.

Auch wenn damit unserer ersten Forderung ein gutes Stück zur Erfüllung verholfen wird, ein Grund zur Freude ist das nicht! Es ist schlichte Notwendigkeit, dass wir "Unwissenden" aufgeklärt werden, warum es dringend nötig ist, unser Alltagsverhalten radikal und zügig anzupassen.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Duerre-im-Norden-Wie-gefaehrdet-ist-das-Land,sendung1044106.html

Im Bild zu sehen ist übrigens die Dürrekarte des Nordens. Tiefrot bedeutet Gebiet mit extremer Dürre...

Bildschirmfoto_vom_2020-06-18_22-25-40.png

Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @xr per E-Mail informiert zu werden