145 Gruppen / 1056 Gestalten / 2964 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

Wie Rostock zu einer fahrradfreundlichen Stadt wird

Datum & Zeit

am 07. Juni 2018 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort

Peter Weiss Haus/ Doberaner Straße 21

Damit das Radfahren in Rostock entspannt und sicher wird und wir Menschen mehr Platz und Raum für unsere alltäglichen Wege mit dem Rad haben, ist es an der Zeit sich zu organisieren und uns unübersehbar für ein Umdenken und konkrete Veränderungen stark zu machen.

Ein breiter Zusammenschluss von Menschen & Organisationen hat genau das getan und sich vor zwei Jahren in Berlin auf den Weg gemacht um durch energische und kreative Kampagnenarbeit sowie generationsübergreifenden und lebensfrohen Aktivismus eine Verkehrswende voranzutreiben. Der Berliner Volksentscheid Fahrrad ist zu einem der erfolgreichsten Bürgerinitiativen der letzten Jahre herangewachsen.

Am 07. Juni im Rahmen des Politischen Donnerstages im Peter Weiss Haus haben wir einen der Treiber der Initiative, den Kampagnenkoordinator und Strategen der Proteste Peter Feldkamp zu Gast. Gemeinsam wollen wir von den Erfahrungen in Berlin lernen und Impulse auf dem Weg zu einem fahrradfreundlichen Rostock aufnehmen.

Kommt vorbei!
Hier mal zum Stöbern im Vorfeld:
https://volksentscheid-fahrrad.de/de/willkommen-beim-volksentscheid/

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kommunalpolitischen Reihe der Rosa Luxemburg Stiftung statt.

Kommentare

  1. Der Berliner Volksentscheid Fahrrad ist eine der erfolgreichsten
    Bürgerinitiativen der letzten Jahre. Über 100.000 Unterschriften wurden in
    drei Wochen für ein fahrradfreundlicheres Berlin gesammelt. Das von der
    Initiative entwickelt Rad-Gesetz wird im Juni 2018 vom Berliner
    Abgeordnetenhaus beschlossen, darin steht: Rund 15 Mal mehr Investitionen
    in Radverkehr als zuvor, Radwege an allen Hauptstraßen und sichere Wege für
    Alle! Mittlerweile hat sich die Idee vom "Radentscheid" in vielen deutschen
    Städten verbreitet: Bamberg, Darmstadt und Frankfurt am Main haben
    erfolgreiche Radentscheide bereits abgeschlossen oder gestartet, weitere
    Städte sind in der Vorbereitung.

  2. Unsere "autogerechten" Städte sind am Limit. Die Zahl der Pkw erreichte 2017 in Deutschland Rekordniveau. Auf der Straße geht es immer schlechter voran. Die Städte ersticken im Dreck der Motoren, Fahrverbote drohen.

    Hier ist bis 22.05.2019 ein 9minütiger Beitrag zum Thema Radverkehr und Verkehrsplanung zu finden.

    https://www.zdf.de/politik/frontal-21/auto-gegen-fahrrad-100.html

  3. Anmelden zum Kommentieren