235 Gruppen / 4662 Gestalten / 14655 Beiträge
Beitrag
Artikel

Opennet Montagstreffen am 26.10.2020

Wo coronabedingt in diesem Jahr vieles nicht möglich war, haben wir unser traditionelles Montagstreffen wieder aufleben lassen – per Videokonferenz.

Es gibt inzwischen einfach wieder genug Themen, die wir angehen wollen. Und nachdem es im Montagstreffen vor zwei Wochen darum ging, einen Überblick über einige Probleme der letzten Zeit zu gewinnen, ging es diesmal um diese Themen:

  • Standort Stadthafen
  • Neue Projekte – neuer Schwung
  • Öffentlichkeitsarbeit und die Gewinnung von Mitmachenden
  • Systempflege
  • Wege zu einer moderneren Firmware
  • WLAN-Kanal-Stabilität und Radar-Erkennung

Am gestrigen Montag waren wir zu sechst. Komm gerne am nächsten Termin am Montag den 09.11.2020 hinzu – auch wenn du noch nie bei uns warst, aber erfahren möchtest, wie so ein WLAN-Netz mit rund 300 Teilnehmenden funktioniert.
Der Videokonferenz-Link wird mit der offiziellen Termin bekannt gegeben.

Nächstes Mal werden wir in die ersten konkreten Projekte einsteigen:

  • Mess-Experiment, bei dem wir herausfinden möchten, ob und wie man mehrere Antennen gegenseitig störungsarm an einem Mast befestigt
  • Neu-Strukturierung unseres Online-Auftritts mit Landing Page und Stadtgestalten als Blog
  • Firmware-Patches zur intelligenteren Meidung bestimmter WLAN-Kanäle

Und hier die Inhalte des gestrigen Montagstreffens im Detail:

Standort Stadthafen

  • Standort Petersdorfer Kräne
    • uns wurde angeboten, auf dem zur Zeit umgesetzten Kran dauerhaft Elektroanbindung zu erhalten
    • ein attraktives Angebot; wir sollten uns da zurückmelden
  • Standort Museumshafen
    • E-Mail vom 9.Aug.2020: der offene Zugangspunkt kann nicht empfangen werden (jetzt wohl wieder)
    • wir haben den AP2.48 (Rundstrahler, offener Zugangspunkt) heute neu gestartet
  • Standort Stadthafengarage
    • die zwei Geräte, die dort damals für die Hanse Sail auf dem Dach aufgestellt wurden, lassen wir einfach laufen – sie sind Kristallisationskeime für mögliche neue Projekte

Neue Projekte – neuer Schwung

  • LoRaWAN
    • wir wollen das LoRaWAN-Gateway auf der Ziolkowskistraße 10 reaktivieren
    • Martin schaut sich die Installation vor Ort an
  • Mobiles WLAN-Setup zur spontanen Versorgung von Veranstaltungen
    • Ziel: eine Sammlung an vorbereiteten Geräten, die man bei Bedarf aufbauen und autark betreiben kann, um vorübergehend Veranstaltungsorte mit Internet zu versorgen
    • wir könnten es mit eigener Firmware machen oder zumindest zum Teil mit LibreMesh/LimeOS
    • Oyla und Josch sind sehr interessiert daran

Öffentlichkeitsarbeit und die Gewinnung von Mitmachenden

  • Idee: das damalige Opennet-Grillen zusammen mit der Informatik-Fachschaft reaktivieren
  • Idee: öffentliche Veranstaltungen mit Internetanbindungen unterstützen und dabei sichtbar sein
  • Idee: alle Vorträge und Workshops zusammen mit dem Hackspace veranstalten (und bewerben)
  • Online-Auftritt neu strukturieren
    • wir wollen ein richtiges Blog statt der Wiki-Krücke
    • wir finden Stadtgestalten.org gut
    • das wollen wir auf der crew Mailingliste vorschlagen und diskutieren
    • Vorschlag:

Systempflege

  • Wiki-Erneuerung
    • sollten wir in Angriff nehmen – das müssen wir dann aber auch mal bis zu Ende durchziehen
    • eines unserer aktiven Mitglieder ist bereit, ein aktuelles Wiki aufzusetzen; wir suchen noch eine Person, die die Inhalte migriert
  • Sourceverwaltung / Git
  • Build-System
    • könnten wir für die neue Firmware auch ins Hackspace-Git migrieren

Wege zu einer moderneren Firmware

  • Martin und Christoph schauen sich Gluon mit Babel an
  • sie konfigurieren und bauen mit diesem Firmware-Framework eine modernere, etwas an Opennet angepasste Variante von OpenWRT
  • Internet Protokoll wird IPv6 sein
  • Layer3-Routing (hiermit waren wir anderen WLAN-Meshes meist überlegen) ist in Entwickung; etwa 90% der Probleme sind schon gelöst

WLAN-Kanal-Stabilität und Radar-Erkennung

  • die für WLAN Access Points vorgeschriebene Radar-Erkennung erzeugt durch das Warnemünder Wetterradar oder durch (lokale) Störeinflüsse an einigen Standorten oft auch unechte Radar-Ereignisse, die unsere Access Points in Schwierigkeiten bei der WLAN-Kanalwahl bringen
  • wir wollen dieses Problem auf verschiedenen Wegen angehen
    • zur Vermeidung einer ungünstigen Kanalwahl wollen wir Firmware-Patches ausprobieren, durch die bestimmte WLAN-Kanäle auf intelligentere Weise gemieden oder bevorzugt werden
    • zur Untersuchung lokaler gegenseitiger Störungen planen wir ein Mess-Experiment mit mehreren Access Points an einem Mast unter kontrollierten Bedingungen
    • ein offenes Feld ist die Verbesserung des Radar-Erkennungsalgorithmus; hier suchen wir Enthusiasten der physiknahen Entwicklung
Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @opennet per E-Mail informiert zu werden