237 Gruppen / 9112 Gestalten / 15442 Beiträge
Beitrag
Artikel

Opennet Montagstreffen (15.02.2021)

  • Wir freuen uns über den Besuch von Kai 'wusel' Sering. Kai kommt vom Freifunk Gütersloh.
  • Kai hatte Matthias Bitterlich vom Freifunk Müritz beim Aufbau des Vereins unterstützt. Zusätzlich gibt es FF Neubrandenburg und Feldberg: https://freifunk-seenplatte.de/
  • Multi-Domain Firmware mit Gluon bauen: Anhand der manuell festgelegten Geo-Koordinaten DES APs wird während der Laufzeit die Konfiguration (Domäne) festlegen.
  • Opennet Besonderheiten im Vergleich zu anderen FF Vereinen (z.B. Gütersloh):
    1. Bezahlende Mitglieder, welchen Internet zur Verfügung gestellt bekommen.
    2. Viel Richtfunk
    3. Layer3 (mit OLSRv1)
  • Gütersloh hat früher fastd genutzt. Mittlerweile auf L2TP (tunneldigger) umgestellt (kann derzeit aber nur IPv4, Ist dafür aber sehr schnell weil es im Kernel läuft).
  • Freifunk Hochstift nutzt u.a. VLANs über Richfunkstrecken, siehe https://pretalx.ffho.net/fftag2019/talk/AQYKFR/ . Hier wird bspw. unterschieden zwischen Mesh Traffich und Internet Traffic.
  • AVM 4040 wird auch von Gluon unterstützt. Die Fritzbox hat den Vorteil, dass es keine unangekündigten Hardware-Revisionen gibt, welche dann plötzlich nicht von OpenWRT unterstützt werden.
  • Finanzierung:
    1. oft Sponsoring des Rackspace durch Hoster
    2. keine teure Hardware sondern gebrauchte Server
    3. Kosten entstehen aktuell nur bei wenigen Hostern
    4. Unterschied zu Opennet: Wir haben viel physische Hardware auf den Dächern. Diese muss regelmäßig erneuert/ausgetauscht werden.
  • FF Gütersloh hat eigenes AS per Sponsoring LIR.
  • Kai berichtet über ihren Weg der Firmware Releases und dem Auto-Updates-Feature.
  • Es wird noch Gluon2018 genutzt, weil keine neueren Features benötigt werden und mit der Fritzbox 4040 eine empfohlene Hardware langfristig vorhanden ist.
  • Kai erwähnte WBA Frequenzbereich, welcher auch für Freifunkvereine auf Antrag genutzt werden kann.
  • Paderborn hat viel Richtfunk. Wäre vielleicht einen weiteren Kontakt in einer Montagsrunde wünschenswert.. Sie betreiben POPs mit einer standardisierter Konfiguration und mehreren Höheneinheiten.
  • Firmware von Freifunk Franken (Layer3) anschauen. Setzen direkt auf OpenWRT auf.
  • Konfigurationsserver: Kai berichtet von ihrem Konfigurationsserver, welcher die einzelnen Geräte konfigurieren kann. Ein AP muss einmalig nur eine Verbindung zum Konfigurationsserver finden. Danach wird er automatisch konfiguriert.
Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @opennet per E-Mail informiert zu werden