285 Gruppen / 17420 Gestalten / 26341 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

Geht uns auch in Europa bald das Trinkwasser aus?

Datum & Zeit

am 26. Oktober 2023 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Ort

Haus Europa, Mühlenstraße 9, 18055 Rostock, Mecklenburg-Vorpommern

Die steigende Weltbevölkerung und der wachsende Bedarf an Trinkwasser stellen eine große Herausforderung dar. Darüber hinaus führen Umweltverschmutzung, Klimawandel und übermäßige Wassernutzung zu einer weiteren Belastung der Trinkwasserressourcen. Flüsse, Seen und Grundwasservorkommen sind gefährdet und können durch Verschmutzung, Übernutzung und den Einfluss des Klimawandels beeinträchtigt werden.
Um die endliche Ressource Trinkwasser zu schützen und nachhaltig zu nutzen, sind Maßnahmen auf individueller, lokaler und globaler Ebene erforderlich. In der Europäischen Union sind diese Ziele unter anderem in der Wasserrahmenrichtlinie von 2000 zusammengefasst und fordert die Mitgliedstaaten zur Umsetzung entsprechender Maßnahmen bis 2027 auf. Außerdem wurde die bereits 1980 erlassene Trinkwasserrichtlinie erst 2020 erneut überarbeitet und musste bis Januar dieses Jahres in nationales Recht umgesetzt werden. Mit Hilfe dieser Richtlinie möchte die Europäische Union sicherstellen, dass alle Menschen in der EU Zugang zu sauberen Trinkwasser haben.
Die Hansestadt Rostock und ihr Umland bezieht das Trinkwasser aus der Warnow. Doch auch unsere Sommer werden im trockener. Wie steht es eigentlich um das Ökosystem Warnow? Werden wir den europäischen Richtlinien zu Schutz unserer Gewässer und unseres Trinkwassers in Mecklenburg-Vorpommern gerecht? Wie lange kann die Trinkwasserversorgung durch den Tieflandfluss Warnow gewährleistet werden? Gibt es Alternativen, wie eine Meerwasserentsalzungsanlage für die Ostsee?
All diese Fragen möchte das EIZ Rostock gern mit Ihnen und unseren Experten erörtern. Melden Sie sich jetzt an und schauen am 26.10.2023 um 18 Uhr im Haus Europa vorbei.

Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @eiz per E-Mail