285 Gruppen / 17934 Gestalten / 27270 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

Ostsee im Ausnahmezustand - Wie umgehen mit sinkenden Beständen und Umwelteinflüssen?

Datum & Zeit

am 31. Januar 2024 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Ort

Haus Europa, Mühlenstraße 9, 18055 Rostock

gwvzho3ng68pqq8h.png
Das größte Brackwasser der Erde kämpft seit Jahren mit sinkenden Fischbeständen, steigender Umweltverschmutzung, aber auch mit zu hohe Wassertemperaturen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Das Binnenmeer ist im Ausnahmezustand und es bedarf klarer Handlungsstrategien um die Ostsee langfristig wieder gesunden zulassen.
Das Thünen-Institut für Ostseefischerei untersucht seit Jahren die Fischbestände in der Ostsee sowie Auswirkungen auf die Meeresumwelt.
Die Fischereigenossenschaft Wismarbucht ist ein traditionsreiches Unternehmen in der Fischereiwirtschaft. Sie sind Experten der regionalen Fischerei und wissen um die Auswirkungen, haben aber auch Ideen für die Neuausrichtung des Fischerberufes.

Das EIZ Rostock lädt herzlich ins Haus Europa ein. Informieren Sie sich über den Zustand der Ostsee und die Gemeinsame Fischereipolitik der EU. Diskutieren Sie gemeinsam mit unseren Experten aus Wissenschaft und Praxis wie die Ostsee und das dazugehörige landestypische Kulturerbe in Zukunft gerettet werden können.

Wir bitten um vorherige Anmeldung (telefonisch oder über unserer Webseite) und weisen darauf hin, dass die Veranstaltung nur stattfinden kann bei einer Mindestteilnehmerzahl von sieben Personen.

Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @eiz per E-Mail