228 Gruppen / 2729 Gestalten / 14109 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

Fahrraddemo für ein kohlefreies Rostock

Datum & Zeit

am 19. Juni 2020 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ort

vom Neuen Markt zum Steinkohlekraftwerk

Stelle dir vor, in #Rostock wird das Steinkohlekraftwerk abgeschaltet, weil DU ein Bürgerbegehren gestartet hast. Utopie? Mitnichten!

Immer mehr Menschen nehmen die Klimawende in die eigene Hand anstatt auf die verantwortlichen Politiker zu vertrauen. Mit Bürger- und Volksbegehren gehen diese Initiativen voran und fordern eine schnellere Umsetzung der Klimawende ein.

Nur 6 km Luftlinie von Innenstadt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock entfernt steht ein Sinnbild einer Energiepolitik die zwingend neu gedacht werden muss. 1,83 Millionen Tonnen Kohlendioxidemissionen (CO2) hat das Steinkohlekraftwerk in Rostock im Jahr 2018 ausgestoßen. Aber damit nicht genug. Durch das Steinkohlekraftwerk dürfen sich die Rostockerinnen auch über den Ausstoß von Nickel, Quecksilber, Schwefeloxide, Stickoxide und Distickoxid freuen.

Kürzlich konnten wir alle in den Medien lesen, dass der Ökostromanteil von Januar bis März auf rund 52 Prozent angestiegen ist. Somit ist Wind, Sonne, Wasserkraft und anderen nachhaltigen Quellen zu unserem wichtigsten Energielieferanten geworden. Dazu passend sehen wir das aus dem Steinkohlekraftwerk wochenlang kein Dampf mehr kam. Den Eigentümern (EnBW und RheinEnergie) ist es schlicht zu teuer gewesen dieses Kraftwerk zu betreiben. Das ist aber kein neues Phänomen. 79% aller Kohlekraftwerke in der EU machen Verluste. Das Steinkohlekraftwerk in Rostock konnte bisher nur dadurch am Leben gehalten werden weil die Stadtwerke ca. 10% des Umsatzes beisteuern. Würde Rostock sich dazu entschließen den Fernwärmevertrag nicht zu verlängern, fehlen ca. 7. Mio. €. in den Büchern der RHEINENERGIE HKW ROSTOCK GMBH.

Wir alle erfahren weitaus höheren Schaden als Nutzen durch die Kohleverstromung. Schon lange ist die schadhafte Auswirkung der Kohlekraftwerke bekannt und wurde billigend in Kauf genommen. Diesen Fehler müssen wir als Gesellschaft nun korrigieren.

Wir haben nun die einmalige Chance einen großen lokalen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Die Träume einer Nutzung des Steinkohlekraftwerks bis 2038 ist klimapolitischer und wirtschaftlicher Irrsinn.

Das Aktionsbündnis "Rostock Kohlefrei" möchte die Bürgerschaft durch die Mittel der direkten Demokratie unterstützen und mit einem Bürgerbegehren Unterschriften für ein Ende des Fernwärmeliefervertrages sammeln. Kommt am Freitag dem 19.06. um 16:00 Uhr zu unserer Auftaktveranstaltung. Wir wollen mich euch zusammen eine Fahrraddemo vom Neuen Markt bis zum Steinkohlekraftwerk durchführen. Weiter Informationen findest du hier: https://facebook.com/events/s/savethedate-fahrraddemo-kohlef/2687318988259742/?ti=cl

Rostock Kohlefrei
https://rostock-kohlefrei.de/