74 Gruppen / 265 Gestalten / 977 Beiträge
Beitrag

ABGESAGT: Über den Tellerrand kochen

Datum & Zeit

am 21. Juni 2017 von 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Ort

projekt:raum, Warnowufer 29, 18057 Rostock

Wir kochen, wir erzählen, wir lachen, wir lernen, wir essen, wir teilen.

Bei Über den Tellerrand kochen lernen wir neue Kulturen kennen und kommen während des Kochens in einen gemeinsamen Austasch, treffen neue und alte Bekannte und schließen neue Freundschaften. Teilnehmende müssen keine Zutaten mitbringen. Am Ende zahlt jeder Teilnehmende einen Unkostenbeitrag, sodass der Einkauf refinanziert wird.

Über den Tellerrand kochen ist in unseren Räumlichkeiten begrenzt auf ca. 20 Teilnehmende. Bitte nutze die u.s. Anmeldeoption.

WIE FUNKTIONIERT’S?

  1. DIE GERICHTE AUSWÄHLEN – „CHEFKOCH / CHEFKÖCHIN“
    Die kochverantwortliche Person sucht die Gerichte aus und kauft gemeinsam mit den Organisatorinnen ein. Meldet Euch, wenn ihr selbst kochverantwortlich sein oder jemanden kennt, der/die die eigene Kultur mit der Hilfe von fleißigen Helfer*innen auf unsere Teller bringen möchte.

  2. ANMELDEN UND DEN ABEND GENIEßEN – DIE GÄSTE
    Essensliebhaber*innen und Menschen, die neue Menschen kennenlernen, mehr über andere Kulturen erfahren und einen schönen Abend verbringen möchten, melden sich per Email oder u.s. an. Dies ist wichtig, da unsere Räume auf ca. 20 Personen begrenzt sind.
    Wir treffen uns ab 18 Uhr im projekt:raum.
    Den Abend verbringen wir ganz, wie wir möchten: ob kochend, Musik machend, tanzend, erzählend, zuschauend – der eine so, die andere so. Aber eines tun wir am Ende alle zusammen: ESSEN!

  3. REFINANZIERUNG – DIE VERTRAUENSKASSE
    Am Ende zahlen die Teilnehmer*innen, denen es möglich ist, einen Unkostenbeitrag, sodass der Einkauf refinanziert wird.

Über den Tellerrand kochen ist ein Berliner Projekt zur Schaffung von interkulturellen Begegnungen auf Augenhöhe, das auch wir im projekt:raum als Satellitpartner durchführen. So war es bei einem der letzten Male.

„Mit dem Kochen, als eines der meist akzeptierten Medien des kulturellen Austausches, gelingt es uns, das Thema Asyl aus einer neuen, positiven Perspektive zu beleuchten, Barrieren zu senken und die breite Gesellschaft in den Begegnungsprozess einzubinden. Wir schaffen Bewusstsein für die Individuen hinter den Begriffen Flucht und Asyl und ermöglichen durch unsere hochwertigen Begegnungsprogramme Kennenlernen auf Augenhöhe.

Wir sind überzeugt, dass unsere schöpferischen, bildenden oder sportlichen Schaffensprozesse mit einem starken Kulturbezug die Basis für gegenseitiges Interesse, Verständnis und Freundschaft bilden. Sowohl ein aktiver Austausch zwischen Flüchtlingen und Einheimischen als auch Unterstützung werden selbstverständlich. Flüchtlinge bekommen die Möglichkeit ein Netzwerk aufzubauen und Beheimatete lernen neue Kultur- und Traditionsformen kennen.“ www.ueberdentellerrandkochen.de