129 Gruppen / 892 Gestalten / 2286 Beiträge
Beitrag

Kostenloser öffentlicher Nahverkehr für Rostock?

Datum & Zeit

am 25. April 2018 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort

Mehrgenerationenhaus Lütten Klein, Danziger Str. 45d, 18107 Rostock

Verschmutzte Luft und von Autos zugeparkte Straßen, zu enge Wege für Rollstühle und Kinderwagen. Häufige Gefahren für Kinder, Rentner/innen und Radfahrende. Viele Menschen, die sich Fahrten mit Bus und Bahn einfach nicht oft leisten können. Hinzu kommen Lärmschäden und häufige Unfälle und somit Gefahren für Gesundheit und Leben. Probleme der Mobilität, die wir leider auch in Rostock haben.
Mit der Idee eines kostenlosen öffentlichen Nahverkehrs könnten viele dieser Probleme gelöst werden. Die Feinstaubbelastung würde reduziert und unsere Luft wäre sauberer. Weniger Autos parken auf öffentlichen Flächen und alle Menschen könnten sich mobil durch die Stadt bewegen. Es könnten freie Flächen für Spielplätze, Grünanlagen, Radwege und Fußgängerzonen entstehen. Weniger Verkehrstote und Unfälle wären weitere Folgen.
Wir wollen über Möglichkeiten eines guten kostenlosen und für alle nutzbaren öffentlichen Nahverkehrs informieren und mit ihnen, liebe Einwohnerinnen und Einwohner, diskutieren. Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Verkehr in Rostock? Wie müsste aus Ihrer Sicht der öffentliche Nahverkehr ausgestattet sein, damit Sie Ihr Auto öfter mal stehen lassen oder gar abschaffen? Wollen wir den kostenlosen Nahverkehr und wenn ja, wie kommen wir dorthin?

Termine:

19.4. um 19 Uhr im Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, 18057 Rostock
25.4. um 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus Lütten Klein, Danziger Str. 45d, 18107 Rostock
2.5. um 18 Uhr im Stadtteil- und Begegnungszentrum Toitenwinkel, Olof-Palme-Str. 26, 18147 Rostock

An jedem der Termine findet der gleiche Vortrag statt.
Wer Probleme hat, ein Ticket für die Anreise zu bezahlen, kann sich an uns wenden.

Rosa-Luxemburg-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern
Tel. 0381 4900450
Email: mv@rosalux.org