209 Gruppen / 1818 Gestalten / 13041 Beiträge
Beitrag
Artikel

Bürgerschaftsbeschluss zum Thema Wohnprojekte

Am Mittwoch, den 22. Januar 2020 hat die Rostocker Bürgeschaft folgendes beschlossen:

Wohnprojekte werden durch die Stadt gezielt unterstützt und gefördert. Der Oberbürgermeister wird beauftragt,

  • der Bürgerschaft einen Vorschlag zu unterbreiten, welche Organisationseinheit für die Unterstüzung alternativer Wohnprojekte und Wohnformen zuständig ist;
  • regelmäßige Treffen (vierteljährlich) zwischen der Stadtverwaltung und dem AK Wohnprojekte des Agenda 21-Rates zu initiieren;
  • vor der Veräußerung nicht mehr benötigter Immobilien durch die Stadt eine Abfrage beim AK Wohnprojekte auf Eignung für eine Wohnprojekt durchzuführen;
  • ein Anteil von 10% der städtischen Bauflächen ausgewählt [sic], die für gemeinschaftliche Wohnformen geeignet sind;
  • Wohnprojekte bei der Antragstellung von Fördermitteln zu unterstützen.
    Die Bürgerschaft soll ab April 2020 regelmäßig über die Umsetzung informiert werden.

Das könnte auch ein Diskussionspunkt am Donnerstag auf dem PolDo sein.

Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @kooperatives-wohnen per E-Mail informiert zu werden