Spendenaktion für 2019: Stadtgestalten basiert auf der Freien Software grouprise und braucht deine Unterstützung. Hilf uns mit einer Spende!


600 € von 5.000 € bereits gespendet (Stand: 12. Dezember 2018)
156 Gruppen / 1188 Gestalten / 3717 Beiträge
Beitrag
Artikel

Commons

Commons und Commoning basieren auf zwei grundlegenden Prinzipien: Freiwilligkeit und kollektive Verfügung.

Kollektive Verfügung steht im Gegensatz zu Eigentum. In einem Commons gibt es kein Eigentum ("alle verfügen gemeinsam"). Verfügung äußert sich dabei als Teilhabe an der Verfügung, da nicht jede und jeder jederzeit über alles mitverfügen kann. Und Commons legen Regeln für die Verfügung fest, sie ist also nicht beliebig.

Freiwilligkeit bedeutet, dass alle Beiträge jeder Art freiwillig sind. Es gibt keine Möglichkeit, die Mitmenschen zu etwas zu zwingen. Wenn jemand also mit anderen kooperieren möchte, muss er oder sie ihre Bedürfnisse einbeziehen ("Inklusion"). Gleichwohl gibt es weiterhin Verantwortung, Menschen legen sich also auf Beiträge freiwillig fest.

Ein Commons ist dann der Sozialzusammenhang, also ein freiwilliger Zusammenschluss von Menschen – beispielsweise um bestimmte Aufgaben gemeinsam zu lösen, Produkte herzustellen oder etwas zu koordinieren. In einer Gesellschaft, die auf Commons basiert, wird das Prinzip der Exklusion, des Ausschließens, des "Gegeneinander", des Konkurrierens durch das Prinzip der Inklusion, also des Einbeziehens der (Bedürfnisse der) Mitmenschen ersetzt.

Kollektive Verfügung

Kollektive Verfügung bedeutet für uns:

  • Produkte sind innerhalb unserer Gruppe frei verfügbar. Sie werden nach Regeln geteilt, die von uns selbst festgelegt werden. Es gibt keine unmittelbaren Tauschbeziehungen.
  • Produktionsmittel wie Land, Maschinen und Wissen sind Gemeingüter. Sie werden von uns verwendet und wir betrachten sie nicht als Eigentum.
  • Wir streben an, Produkte und Produktionsmittel zukünftig ebenfalls tauschfrei nach selbst festgelegten Regeln mit anderen Commons zu teilen.

Freiwilligkeit

Freiwilligkeit bedeutet für uns:

  • Alle Tätigkeiten werden freiwillig und aus eigener emotionaler Motivation heraus ausgeführt.
  • Einzelne Menschen können einen Beitrag zu ihrem Lebensunterhalt erhalten, wenn dies passend erscheint.
  • Menschen bezahlen nicht einen Mitgliedsbeitrag an ein Commons und erhalten gleichzeitig einen tauschlogischen Beitrag zu ihrem Lebensunterhalt von demselben Projekt.

Weiterhin unterstützen wir Menschen darin, innerhalb des Commons-Zusammenhangs möglichst geld- und tauschfrei zu leben.